Online Fort -  und Weiterbildung

Sicher und bequen von zu Hause aus. Ab sofort bieten wir Fort- und Weiterbildungen sowie Supervison auch online an. Wenn Sie mehr wissen wollen schrieben sie uns oder rufen sie uns an. Eine Überblickk erhalten sie auch unter Seminae buchen. Konzeptionelle Grundlage unserer    Arbeit ist der Person-zentrierte Ansatz, der von dem amerikanischen Psychologen Carl Ransom Rogers (1902  -    1987) entwickelt wurde. Konzeptionelle Grundlage unserer Arbeit ist der Person-zentrierte Ansatz, der von dem amerikanischen Psychologen Carl Ransom Rogers (1902 - 1987) entwickelt wurde.onzeptionelle Grundlage unserer Arbeit ist der Person-zentrierte Ansatz, der von dem amerikanischen Psychologen Carl Ransom Rogers (1902 - 1987) entwickelt wurde.onzeptionelle Grundlage unserer Arbeit ist der Person-zentrierte Ansatz, der von dem amerikanischen Psychologen Carl Ransom Rogers (1902 - 1987) entwickelt wurde.  Konzeptionelle Grundlage unserer Arbeit ist der Person-zentrierte Ansatz, der von dem amerikanischen Psychologen Carl Ransom Rogers (1902  - 1987) entwickelt wurde.

Gesprächsfühhrung



mehr Informationen



Spielpädagogik/
Spieltherapie


   mehr Informationen



Kreative Psychotherapie und Focusing


mehr Informationen


Person-zentrierte Gesprächsführung und Beratung

Die Person-zentrierte Gesprächsführung nach Carl Rogers ist eine sehr wirksame und grundlegende Methode zur Vertiefung und Strukturierung eines persönlichen Gesprächs. Dass ein Gespräch „persönlich“ werden kann, ist eine entscheidende Voraussetzung dafür, dass sich im Innenleben einer Person etwas verändern und etwas Neues entwickeln kann. Im beruflichen, aber auch im privaten Alltagsgespräch, wird die persönliche Sphäre zumeist vermieden oder ausgeblendet. Im Person-zentrierten Gespräch hingegen gilt es aber, genau diese Qualitäten von persönlicher Erfahrung und Berührung zu ermöglichen um emotional oder auch kognitiv festgefahrene Fronten und Barrieren im Innenleben einer Person wieder durchlässig zu machen.  Die Person-zentrierte Gesprächsführung zeigt einen gangbaren Weg auf zwischen einer vernünftigen, professionellen Distanz  einerseits und einer mitfühlenden, professionellen Nähe und Vertrautheit andererseits. Als innere Haltung wirkt sie sich sowohl in den Arbeitsbeziehungen als auch in persönlich-privaten Bereich konstruktiv aus.

Im kreativen Spiel, im Rollenspiel, aber auch in den Bildern und Produkten, die ein Kind im gestalterischen Bereich hervorbringt, zeigt es der erwachsenen Fachkraft seine Ängste, Kämpfe und Störungen ebenso an, wie seine Talente, liebenswürdige Fähigkeiten, Ressourcen und Entwicklungs-möglichkeiten.

Das Spiel mit einer ausgebildeten Fachkraft im Spielzimmer ist ein sehr wirksames Medium, in dem sich Entwicklungs- und Belastungsstörungen spielerisch und wie von selbst auflösen, weil die Kinder hier direkt in der Quasi-Realität des Spiels neue Beziehungserfahrungen machen und sich auch im Gespräch mit der Fachkraft neu erleben können. So können sich neue Einsichten und Einstellungen von innen her entwickeln und neues Verhalten kann probeweise ausgeübt werden.

Die akt-Weiterbildung ist in drei aufeinander aufbauende Abschnitte gegliedert:

1. Person-zentrierte Spielpädagogik M1+M2

2. Person-zentrierte Spieltherapie M3 + M4

3. Die akt-Zertifizierungsphase

Die Kreative Beratung und Psychotherapie ist eine integrative akt-Weiter-entwicklung der Klientenzentrierten Kunsttherapie, der experienziellen Psychotherapie und der Person-zentrierten Beratung. Grundlagen dieses Konzeptes sind:

  1.  Die Klient-zentrierte Psychotherapie    des amerikanischen     Psychologen Carl. R. Rogers, 
  2.   dessen Weiterentwicklung durch Eugene Gendlins Focusing Konzept, sowie die Einbeziehung
  3.   kreativtherapeutischer, systemischer und lösungsorientierter Verfahren.

Das Fortbildungsangebot richtet sich an „fertige“ BeraterInnen und Therapeu-tInnen, die bewährten Therapie- und Beratungsroutinen und ihr vertrautes verbale Setting erweitern und kreativ verändern möchten. 

Die Focusing-Elemente der Weiterbildung werden in Kooperation mit der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung Freiburg auch online durchgeführt.

Anmeldung und Start des nächsten Fortbildungsseminars: 

11.-12. Dezember 2020 in Freiburg

Das akt-Fortbildungsmodul M1: "Person-zentrierte Gesprächsführung" wird derzeit in Kooperation der Arbeitsgemeinschaft akt und der Akademie für wissenschaft-liche Weiterbildung in Freiburg als online-Veranstaltung durchgeführt. 

Anmeldung dort:

https://akademie.wi-ph.de/personzentrierte.html



Start des nächsten Fortbildungsseminars:

05 - 07. 02 2021 in 36132 Eiterfeld/Buchenau


Start des nächsten Fortbildungsseminars:

Anmeldung und Start der online Fortbildung Focusing:

08.- 09. Okt. 2021

https://akademie.wi-ph.de/personzentriert.html